Homepage -> Startseite -> Aktuelles
Samstag, 16. März 2024 18:05 Alter: 63 Tag(e)

Feuerwehr-Dienstversammlung am 22.02.2024

Von: P. Steuper

Die Dienstversammlung fand dieses Jahr zum ersten mal im großen Rahmen in der Westerwaldhalle Rennerod statt. Eingeladen waren alle Feuerwehrkameraden und -kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rennerod.

Verbandsgemeindebürgermeister Gerrit Müller begrüßt alle anwesenden Feuerwehrkameraden und -kameradinnen und freut sich über die zahlreiche Teilnahme. Die Dienstversammlung findet erstmals im großen Rahmen in der Stadthalle Rennerod statt, was dem Anlass angemessen und würdig ist. In diesem Jahr findet die Veranstaltung ausnahmsweise an einem Donnerstag statt, da die Halle am Freitag bereits belegt ist. Im nächsten Jahr wird die Veranstaltung freitags stattfinden, damit im Anschluss mehr Zeit für das gemütliche Beisammensein bleibt. Der Hauptteil der Veranstaltung umfasst Ehrungen, Beförderungen sowie die Verpflichtung neuer Feuerwehrmitglieder. Die aktive Jugendarbeit und die Präsenz in den Orten sorgen dafür, dass viele junge Menschen gerne in der Feuerwehr mitarbeiten und auch dabei bleiben. Daher müssen wir uns in der Verbandsgemeinde derzeit keine ernsthaften Gedanken über die Zukunft der Feuerwehren machen. In den Wehren profitieren die Jungen von den Alten und umgekehrt, was zu einer für alle profitablen Win-Win-Situation führt. Ich bin dankbar, dass so viele Menschen neben Familie, Beruf und anderen Hobbys noch Zeit für die Arbeit bei den Feuerwehren finden und viele Stunden auf der ehrenamtlichen Stechuhr ansammeln.

Wehrleiter Heinz-Werner Schütz präsentiert in seinem kurzen, informativen Bericht Eckdaten zu Einsätzen, Personalstärke und geplanten Investitionen in das Feuerwehrwesen. Er begrüßt die anwesenden Wehrführer, Wehrführerin und Feuerwehrkameraden. Sein Dank gilt auch den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr für ihre Unterstützung heute Abend. In seinem Bericht zur Einsatzstatistik berichtet er von insgesamt 165 Einsätzen im Jahr 2023. Davon waren 63 Hochwassereinsätze, hauptsächlich während des Unwetters am 12./13. September. Überdurchschnittlich hoch war auch die Anzahl der BMA-Alarmierungen mit 28 Einsätzen, hauptsächlich in einem Ort der VG. Zum Personalstand der Feuerwehren in der VG konnte er über einen erfreulichen Trend berichten und musste keinen Mitgliederschwund bedauern. In den Feuerwehren der VG gibt es aktuell 434 Aktive. Es gibt 380 männliche und 54 weibliche Mitglieder. Zusätzlich gibt es 138 aktive Mitglieder in den Jugendfeuerwehren und 48 Kinder in den Bambini-Wehren. In den nächsten Jahren sind Investitionen geplant, um die Feuerwehrgerätehäuser mit Notstromversorgung auszustatten. Zunächst wird die bereits im Gerätehaus in Rennerod installierte Notstromversorgung in Betrieb genommen, bevor die weiteren Gerätehäuser mit Notstromversorgungen ausgestattet werden. Die beiden bestellten Löschwasserbehälter für Waldbrände sind inzwischen eingetroffen. Die Behälter haben ein Fassungsvermögen von 10.000 bzw. 15.000 Litern und werden auch kreisweit bei entsprechenden Einsatzlagen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden die Gerätehäuser selbst mit Brandmeldeanlagen ausgestattet. Die BMA im Gerätehaus Rennerod ist bereits installiert, so dass nun mit der Installation in den Gerätehäusern der Ortsfeuerwehren fortgefahren wird. Das im Jahr 2023 erstmals angebotene Schaumseminar soll auch in diesem Jahr wieder angeboten werden. Die Kosten hierfür werden komplett von der VG übernommen. Hierfür bedankte er sich bei VG-Bürgermeister Gerrit Müller. Bezüglich der Beschaffung der neuen persönlichen Schutzausrüstung ist zu berichten, dass die ersten Anprobetermine bereits stattgefunden haben und die erste Welle bestellt ist. Die Anprobetermine für die 2. Welle werden im August stattfinden. Da die PSA lange Lieferzeiten hat, ist mit der endgültigen Ausstattung aller Aktiven erst Mitte/Ende Januar 2025 zu rechnen. Abschließend dankt er seinem Stellvertreter und den Wehrleitern für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Nach den Grußworten und Berichten folgen Beförderungen, Übernahmen und Ehrungen.

Heinz-Werner Schütz gratuliert abschließend allen Beförderten und Geehrten und bedankt sich für die Ruhe im Saal während des offiziellen Teils der Übernahmen, Beförderungen und Ehrungen.

Verbandsgemeindebürgermeister Gerrit Müller wünscht allen, dass sie stets gesund und wohlbehalten von allen Einsätzen zurückkehren. Er wünscht den Anwesenden noch eine schöne Zeit und es müsse nichts übrig bleiben