Homepage -> Förderverein -> JHV -> JHV 2022

Mitgliederversammlung des Kameradschaftsvereins der FF-Rennerod am 06.05.2022

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Bericht der Vorsitzenden

3. Kassenbericht für die Geschäftsjahre 202 und 2021

4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes

5. Neuwahlen des Vorstandes

6. Wahl der Kassenprüfer für 2022

7. Verschiedenes, Allgemeine Aussprache

Mitgliederversammlung Kameradschaftsverein

Im Anschluss an die Versammlung des Fördervereins hieß Samira Backenecker als Vorsitzende des Kameradschaftsvereins alle Anwesenden zur Mitgliederversammlung des Kameradschaftsvereins willkommen. Sie weist auf die fristgerechte Einladung zur JHV am 22.04.2022 im Wochenanzeiger der VG hin.

Sie berichtet von zwei schlechten Jahren für die Kameradschaftspflege in denen durch Corona keine Veranstaltungen möglich gewesen seien. Die letzte Veranstaltung sei der Familientag am 21. September 2021 gewesen.

Kassenbericht

Im Kassenbericht des Kameradschaftsvereins konnte Kassierer Volker Hanz von einem positiven Jahresergebnis in 2021 berichten, musste dann aber auch gleich von einem negativen Ergebnis in 2021 berichten.

Entlastung des Vorstandes

Die Kassenprüfer bescheinigten auch hier eine Ordnungsgemäß geführte Kasse und baten durch Ihren Sprechen Michael Franz um Entlastung des Vorstandes. Der Vorstand wurde in getrennter Abstimmung für 2020 und 2021 jeweils einstimmig bei eigener Enthaltung entlastet.

Wahl des Vorstandes und der Kassenprüfer

Es wurde einstimmig angenommen, dass der Vorstand des Fördervereins auch als Vorstand des Kameradschaftsvereins fungiert. Als Vertreter der Jugendfeuerwehr wurde Moritz Türk bereits vorher von den Jugendlichen gewählt. Bei den Alterskameraden gab es keine Neuwahlen. Die Kassenprüfer des Fördervereins werden auch die Kasse des Kameradschaftsvereins prüfen.

Verschiedenes

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde von Samira Backenecker das Thema Ausflüge angesprochen. Als Vorschläge stehen dort der Besuch des Oktoberfestes in Koblenz, ein Mehrtagesausflug zu den Stuttgarter Wasen oder ein Tagesausflug nach Köln im Raum. Da keiner der Vorschläge die große Zustimmung fand, wurde zumindest abgestimmt ob ein Mehrtagesausflug oder doch eher ein Eintagesausflug gewünscht wird. Wobei der Eintagesausflug die Mehrheit der Anwesenden erhielt.

Marco Türk und Thomas Grahl brachten den Vorschlag ein einen Ausflug ins Ahrtal zu unserem Einsatzort am Nepomuk in Rech zusammen mit einer Wanderung zu planen. Dieser Vorschlag traf auf eine gewisse Resonanz, so dass der Vorstand sich damit beschäftigen wird.

Die Vorsitzende schließt die Mitgliederversammlung des Kameradschaftsvereins der FF Rennerod e. V.