Homepage -> Förderverein -> JHV -> JHV 2011

Mitgliederversammlung 2011 am 12. März 2011

Pünktlich um 18:00 Uhr ertönte das Signal „Feuerwehr komm schnell herbei“ – und der stellvertretende Vorsitzende Jörg Petry konnte die zahlreich erschienenen Mitglieder zur Mitgliederversammlung des Fördervereins der FF Rennerod e.V. begrüßen. Krankheitsbedingt konnte der Vorsitzende Adrian Stickel sowie der Wehrführer Oliver Güth nicht an der Versammlung teilnehmen. Ein besonderer Gruß galt dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Rennerod Gerrit Müller, Herrn Stadtbürgermeister Hans-Jürgen Heene, Herrn Wehrleiter Hans-Werner Schütz, dem Ehrenvorsitzenden Herrn Alfons Schmidt. Ein besonderer Gruß galt den ebenfalls zahlreich erschienenen Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung.

In Vertretung des Verbandsgemeindebürgermeisters Werner Daum begrüßte der 1. Beigeordnete alle Anwesenden und bedankte sich für die geleistete Arbeit und die Hilfe im vergangenen Jahr. Stadtbürgermeister Hans-Jürgen Heene überbrachte die Grüße und den Dank der Bürgerinnen und Bürger der Stadt und des Stadtrates von Rennerod. Insbesondere bedanke er sich für die geleistete Arbeit im Vereinsring, der in diesem Jahr erstmals die Karnevalsveranstaltungen in Eigenregie durchgeführt hat.

Jörg Petry begann den Bericht des Fördervereins mit den Schwerpunkten im vergangenen Jahr: Die Mitarbeit im Vereinsring Rennerod an Karneval und an der Kirmes. Ebenfalls wurde der bevorstehende Ausflug der Wehr nach Oldenburg abschließend vorbereitet. Für die ordnungsgemäße Kassenführung wurde eine Buchhaltungssoftware angeschafft. Weiterhin beschaffte der Förderverein einen Rollwagen mit „Power Moon“ für die Ausleuchtung von Einsatzstellen. Der Vorsitzende Adrian Stickel und der Kassierer Volker Hanz haben im November 2010 an einem Seminar „Vereins- und Steuerrecht“ teilgenommen. In der folgenden Vorstandsitzung wurde die Idee zur Gründung eines Kameradschaftsvereins entwickelt und der Wehr bereits bei der letzten Übung vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein Instrument, dass die Handlungsfreiheit sichert und die finanziellen Aktivitäten deutlich transparenter darstellt. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wird aus diesem Grunde die Gründungsversammlung des Kameradschaftsvereins der Freiwilligen Feuerwehr Rennerod stattfinden. Ein besonderer Dank galt allen, die im vergangenen Jahr die Arbeit im Förderverein unterstützt haben.

Uwe Hanz erstattete der Wehr den diesjährigen Bericht der Jugendfeuerwehr. Zurzeit besteht die JF aus 17 Jugendlichen, im Jahr 2010 konnten drei Jugendliche neu gewonnen werden, sieben Jugendliche verlassen die JF und werden in die „große“ Wehr übernommen. Ein Highlight der JF war die Abnahme der Jugendflamme Stufe 3 die an Lukas Klering, Max Petry, Jamie Lee Cachola, Nadine Hanz, Sandro Güth, Janina Janz und Patrick Schmidt verliehen werden konnte. Neben weiteren Veranstaltungen war ein Schwerpunkt die Planung und Organisation der diesjährigen Ferienfreizeit auf der Insel Föhr vom 22.-30. Juli 2011.

Kassierer Volker Hanz gab einen detaillierten Überblick über die Ein- und Ausgaben des Fördervereins. Erneut wurde den Anwesenden deutlich, wie wichtig die Teilnahme an den Veranstaltungen des Vereinsrings ist. Jörg Petry beantragte bei der Versammlung die Bildung einer zweckgebundenen Rücklage für die Anschaffung eines Ersatzfahrzeuges für das mittlerweile in die Jahre gekommene MTFL. Nach kurzer Diskussion erfolgte die Abstimmung hierüber. Der Antrag wurde einstimmig beschlossen. Für 25-Jahre aktive Tätigkeit in der FF Rennerod wurden Michael Franz, Volker Hanz und Adrian Stickel geehrt. Hierfür wurden ihnen eine Urkunde sowie ein Geschenk überreicht.